Gudrun Kropp, Autorin

die-gr-ouml-szlig-ten-wunder-geschehen- - Gudrun Kropp - Autorin - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Die größten Wunder geschehen ...



Ihr lieben Herzmenschen und Wahrheitssucher,

„Die größten Wunder geschehen im Verborgenen, Stillen – immer dann, wenn wir uns in unserem Inneren für die Liebe entscheiden.“

Wir kennen alle solche Begebenheiten in unserem Alltag, nämlich dass wir in unserem Inneren plötzlich und intuitiv einen Gedanken, einen Impuls wahrnehmen, der uns auf etwas aufmerksam machen will.
Es ist die innere Stimme, die uns vielleicht inspiriert, einem anderen Menschen eine Freude zu machen – ihn/ihr mit einer unerwarteten Geste zu überraschen. Egal, was es ist. Dieser eine Gedanke springt uns förmlich an und lässt uns nicht mehr los.
Was tun wir? Hören wir auf diese innere Stimme? Denken wir darüber nach, was uns diese Stimme oder Bauchgefühl mitteilen möchte?

Es gibt eigentlich nur zwei Arten darauf zu reagieren: Ich verdränge diesen Gedanken, einem Mitmenschen eine Freude zu machen, bewusst. Oder ich bemerke, dass diese Stimme mir nicht zufällig etwas signalisieren will, denn es gibt keine Zufälle.
Falls es der Gedanke an einen Mitmenschen ist, mit dem man sich vielleicht in letzter Zeit nicht so gut verstanden hat, hätte man rein menschlich gesehen, allen Grund diese Stimme abzuweisen und nicht darauf einzugehen. Diese zweifelnde und flüsterne Stimme wird vielleicht versuchen, nachvollziehbare Gründe heranzuziehen, um der leisen Stimme in uns keinen Raum zu lassen.

Und da sind wir an dem Punkt angekommen: Wie reagiere ich im Zweifelsfall? Entscheide ich mich dann für den bequemen Weg und sage mir: „Dieser Mensch hat mir auch schon lange nicht mehr geschrieben oder angerufen. Warum soll ich mich denn bei diesem Menschen melden?“

Für welche Möglichkeit entscheide ich mich? Siegt in mir die gute Stimme, die bedingungslose göttliche Liebe in mir? Und ich sage dann bewusst: Ich will diesem Menschen eine Freude bereiten – egal, was zwischen uns steht – und ich schreibe ihm jetzt diesen persönlichen Brief. Und während ich schreibe und Worte formuliere, wird mir bewusst, dass ich ihm/ihr eigentlich auch einen Teil meiner Lebenszeit schenke.
Mir wird auch klar – während ich den Brief zum Briefkasten trage – dass Liebe geben, Liebe schenken, auch eine Willensentscheidung ist, wie vieles in unserem Leben. Ich habe in jeder – auch noch so kleinsten und unscheinbarsten Situation die Möglichkeit mich zu entscheiden.
Und Liebe – in welcher Form auch immer - zu geben, ist das Höchste, was wir einem Menschen schenken können.

Diese Entscheidungen für die Liebe, die in meinem Inneren fallen, sind für mich die eigentlichen Wunder, weil sie von außen niemand anderer bemerkt, außer dass ich dieses „Ja“ zur Liebe freiwillig gegeben habe. Und wir wissen ja auch, dass das, was wir verschenken, auf tausendfache Weise auf uns zurückkommt. Das allein kann schon Ansporn genug sein, mehr Liebe zu wagen!

„Das Geniale, wie die Liebe,
ist immer einfach und
das Einfache ist
immer genial.“

© Gudrun Kropp

Ich schicke euch göttliche bedingungslose Liebe, Segen und Licht, denn ... "Unser Ursprung ist im Licht ... und das ist auch unser Ziel ...“ (OsYris)

Nickname 15.02.2023, 00.00

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2024
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829   
Tageszitat
Zitate von Natune.net