Gudrun Kropp, Autorin

unseren-eigenen-seelenweg-gehen - Gudrun Kropp - Autorin - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Unseren eigenen Seelenweg gehen



Hi ihr Lieben,

ich möchte heute erneut auf mein im Juli 2023 veröffentlichtes Buch mit dem Titel: "Frei und SELBST-BEWUSST-SEIN ... denn der Himmel ist in DIR" hinweisen. Vielleicht erkennt der eine oder andere sich auch selbst darin wieder und kann sich mit dem Inhalt meines Buches identifizieren. Ich kann den Inhalt sehr gut in Kurzform wiedergeben: Es ist die Essenz dessen, der seinen eigenen Seelenweg zu gehen wagt. Nur dieser, unserer eigener Seelenweg ist uns aufgetragen, in unserem Leben zu gehen. Welchen sollten wir auch sonst gehen, wenn nicht unseren eigenen?
Das bedeutet, dass wir uns fragen, welcher ist mein Seelenweg? Wer bin ich und warum bin ich hier?

Jeder von uns ist als Original geschaffen - es gibt uns quasi kein zweites Mal. Darum braucht auch niemand auf den anderen herablassend blicken. Oder einen Mitmenschen für das Leid, das uns getroffen hat, verantwortlich machen.
Schon aus dem Grund nicht, weil wir niemals wissen können, wie schwer der Seelenweg unseres Mitmenschen in der Vergangenheit war und ist. Wir können niemals erfassen, was es ihn letztlich gekostet hat, welchen Preis er zu zahlen bereit war, um der zu sein, der er heute ist.

Ein sehr weises indianisches Sprichwort lautet folgendermaßen: "Großer Geist, bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen, ehe ich nicht eine Meile in seinen Mokassins gegangen bin."

Diese Aussage sollten sich insbesondere Menschen vor Augen halten - dies können auch Famlienangehörige sein - die sich bewusst oder unbewusst gegen die eigenen Eltern, die Mutter, den Vater, meist durch toxischen Einfluss, abgegrenzt haben und in dem vermeintlich Andersdenkenden den Schuldigen sehen und somit narzisstische Schuldumkehr betreiben!!!

!!! Bedenken wir, dass narzisstisch-kranke Persönlichkeiten, in ihrem Umfeld ihre Opfer - meist in engen Beziehungen manipulieren und Menschen gegeneinander ausspielen, um von ihrer eigenen Selbst-Unsicherheit, ihrer Abhängigkeit von empathischen Menschen abzulenken. Warum? Weil sie durch traumatische Kindheitserfahrungen keine eigene Identität, kein eigenes Selbst und keinen Zugang mehr zu ihren eigenen Gefühlen haben. Über die Angst und Panikmache, die sie auf ihr naives und gutgläubiges Opfer übertragen, können sie diese bis zur Erschöpfung aussaugen, bis hin zur totalen Zerstörung. Dies ist für empathische Gefühlsmenschen äußerst wichtig, zu wissen.
Die Lüge und Täuschung ist ihr einziger Überlebensmechanismus, sei es in einer Beziehung oder auf der großen Weltbühne der Menschheitsgeschichte. Über dieses Thema geht es - aufgrund eigenen Erlebens - auch in meinem neuen Buch!

An die Gefühlsmenschen gerichtet: Also, schauen wir auf uns, auf uns ganz allein und fragen wir, welcher Weg unserer auf diesem Planeten Erde ist? Wir sind erst dann auf dem richtigen – nämlich UNSEREM WEG, wenn wir selbst die Verantwortung für UNSER eigenes Leben übernehmen. Denn diese Eigenverantwortung - in diesem Wort steht es schon - können wir niemals, auch nicht an einen Ehepartner abgeben, der uns vielleicht hochgradig manipuliert und uns regelrecht von uns selbst entfremdet! Dies vollzieht sich meist sehr schleichend und für das Opfer völlig unbemerkt. Zu erkennen ist es daran, dass Betroffene nicht glücklich sind, nicht sein können. Im Gegenteil, sie werden mit in diesen Strudel der Selbst-Unsicherheit - und in eine zunehmend eigene Gefühlskälte - einer narzisstisch-gestörten Perönlichkeit gerissen.
Fazit: Man erkrankt selbst an der Angst vor allem und jedem, wird depressiv und befindet sich in einem Dauerzustand der Erschöpfung.

Da ich zurzeit das schöne Sommerwetter noch zum Schwimmen und Sonnenbaden nutze, hab ich noch ein spontan entstandenes Gedicht für euch zum Thema „Glücklichsein“, das ich hier einstelle:

Glücklichsein

Glücklichsein – den Moment
genießen
Die Freiheit im Inneren
spüren
Es braucht nur wenig:
eine Decke
ein Handtuch
etwas zu trinken
etwas Leichtes
zu essen

etwas Sonnenschein
einen wolkenlosen- oder
einen Himmel voller Wolken
einen See
einen Weiher
ein Wasserbecken im Freibad
zum Schwimmen -
Gut vielleicht noch einen Kaffee
als Genuss vom Kiosk
nebenan -
Mitmenschen
die mir ein Lächeln
schenken
Kinderlachen
und die Gewissheit
dass DU
mein göttliches Gegenüber
mich siehst
auf mich blickst
und dich mit mir freust

Eigentlich – so gesehen
ist dieser Moment
der Himmel auf Erden

Gudrun Kropp


Ich schicke euch göttliche bedingungslose Liebe, Segen und Licht, denn ... "Unser Ursprung ist im Licht ... und das ist auch unser Ziel ...“ (OsYris)

Nickname 21.09.2023, 00.00

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2024
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829   
Tageszitat
Zitate von Natune.net